Hugo-Häring-Auszeichnung 2020

Vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg

Bund Deutscher Architekten (Landesverband Baden-Württemberg)

Hugo-Häring-Auszeichnung 2020

Der Hugo-Häring-Preis ist der älteste und bedeutendste Architekturpreis in Baden-Württemberg und wird seit 1969 alle drei Jahre vom Bund Deutscher Architekten Baden-Württemberg für vorbildliche Bauwerke verliehen. In dem zweistufigen Preis wird im 1. Jahr des Auswahlverfahrens die Hugo-Häring-Auszeichnung in 15 Kreisgruppen verliehen.

Auch in der Region Heilbronn-Franken wurden zahlreiche Projekte eingereicht, die wir Ihnen hier vorstellen. Wir gratulieren den 13 Preisträgern, die mit der Hugo-Häring-Auszeichnung 2020 ausgezeichnet werden und sich damit für die 2. Stufe des Auswahlverfahrens für den Hugo-Häring-Landespreis qualifiziert haben.

 

 

Staunen Sie und lassen sich begeistern,
welche vorbildlichen Bauwerke die Region Heilbronn-Franken zu bieten hat.


Wir stellen ihnen die 13 Projekte vor, die die Hugo-Häring-Auszeichnung 2020 erhalten haben.


Die 13 Prämierten

Anne Frank Kindergarten
Heilbronn

Mehr erfahren

Kindergarten Blumenstraße
Heilbronn

Mehr erfahren

Brennerei Herz
Bad Mergentheim

Mehr erfahren

Büro- und Werkstattgebäude
HVG
Heilbronn

Mehr erfahren

Grüne Ecke Neckarbogen
Heilbronn

Mehr erfahren

Halle 01
Heeresflugplatz Niederstetten

Mehr erfahren

Kapelle Horkheim

Mehr erfahren

Haus 5: Miteinander Leben
Heilbronn

Mehr erfahren

Stadtquartier Neckarbogen
Heilbronn

Mehr erfahren

Zentrum für Einsatztraining und Raumschießanlage
Polizei Heilbronn

Mehr erfahren

Skaio
Heilbronn

Mehr erfahren

Sporthalle Peter-Bruckmann-Schule
Heilbronn

Mehr erfahren

Wohnen auf Zeit
Neckarbogen, Heilbronn

Mehr erfahren

Projekte, die nicht prämiert wurden

Eingereicht wurden weitere 46 Projekte aus der Region,
die keine Auszeichnung bekommen haben.
Dennoch sind auch dies herausragende Beispiele
moderner Architekturkunst, so dass wir Ihnen diese nicht vorenthalten wollen.

Mehr erfahren

Die Mitglieder der Jury

Vertreter des öffentlichen Lebens:

Dr. Marc Gundel, Direktor Städtische Museen Heilbronn / Kunsthalle Vogelmann

Vertreterin der Presse:

Bärbel Kistner, Redakteurin des Medienunternehmen Heilbronner Stimme GmbH & Co. KG

Architekten:

Vorsitzender des Preisgerichts: Dr.-Ing. Eckart Rosenberger, Architekt und Stadtplaner BDA, Fellbach

Uwe Bellm, Freier Architekt BDA, Heidelberg

Tom-Philipp Zoll, Freier Architekt BDA, Freier Stadtplaner, Stuttgart

BDA-Tutor:

Dirk Vogel, Freier Architekt BDA, Heilbronn

 

Die Auszeichnung

Der Bund Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg verleiht seit 1969 alle drei Jahre den Hugo-Häring-Preis für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk. Der Hugo-Häring-Preis ist der älteste und bedeutendste Architekturpreis in Baden-Württemberg.

Mit dem Namen Hugo Häring bekennt sich der BDA zur Tradition des „neuen Bauens“ und der „modernen Architektur“ und ehrt den 1882 in Biberach geborenen Architekten, der sich gleichermaßen gegen abstrakte Formgesetze wie auch gegen subjektive Architekturauffassung stellte.

Der Hugo-Häring-Preis ist ein zweistufiger Preis, das Auswahlverfahren erstreckt sich über 2 Jahre:

1. Jahr: Hugo-Häring-Auszeichnung

In der ersten Stufe werden in den 15 Kreisgruppen des BDA Baden-Württemberg die Hugo-Häring-Auszeichnungen vergeben.

2. Jahr: Hugo-Häring-Landespreis

In der zweiten Stufe werden aus den im ersten Jahr mit einer Hugo-Häring-Auszeichnung prämierten Bauten die Hugo-Häring-Landespreise ausgewählt. Es können mehrere gleichrangige Bauwerke gewürdigt werden.